Was sind die wichtigsten Inhalte für ein Abschlussbuch

Abschlussbücher sind eine großartige Möglichkeit, an die Schulzeit zu erinnern. Bereits das gemeinsame Erstellen eines Abschlussbuchs sorgt dafür, dass man die Schulzeit noch einmal Revue passieren lässt. Das fertige Werk fasst all das zusammen, was nicht unbedingt mit Lehrplänen und Unterrichtsstoff zu tun hat. Gleichzeitig ist es eine Sammlung der Dinge, an die man sich am liebsten erinnert: die Mitschüler, den Zusammenhalt, die lustigen Momente. Abschlussbücher sammeln diese Momente und verwahren sie sicher auf. Ein gutes Buch wird auch Jahre nach dem Schulabschluss immer wieder gern hervorgeholt, durchgeblättert oder stolz vorgezeigt.

Was gehört in ein gutes Abschlussbuch?

Erst einmal bildet ein wirklich gutes Abschlussbuch den Charakter des jeweiligen Jahrgangs ab. Was ist dem Jahrgang in der Schulzeit passiert? Gibt es besondere Erlebnisse? Was hat die Gemeinschaft zusammengeschweißt? Gibt es besondere Anekdoten, die unbedingt aufgeschrieben werden sollten? Es wäre viel zu schade, wenn diese kleinen, aber besonderen Geschichten in Vergessenheit geraten würden!

Die persönliche Note

In einem Abschlussbuch geht es um die Schülerinnen und Schüler. Also gehört ihnen auch der meiste Platz! Ganz egal, ob sich die Schulabgänger selbst in einem kurzen Fragebogen vorstellen oder ob sie sich gegenseitig in einem kurzen Text beschreiben – das Abschlussbuch ist dazu da, den Moment einzufangen und für die Zukunft zu bewahren. Gleiches gilt für eine Nachricht der Lehrenden. Was möchten Sie den Schulabgängern mit auf den Weg geben? Woran erinnern Sie sich selbst am liebsten? Wofür wird Ihnen dieser Jahrgang immer in Erinnerung bleiben?

Alle involvieren

Sie sind die heimlichen Helden, die hinter den Kulissen den Laden am Laufen halten: die unermüdlichen Mitarbeiter des Sekretariats und der Hausmeisterei. Sie sind die erste Anlaufstelle, wenn man etwas verloren hat, einen neuen Schülerausweis benötigt oder die Technik nicht mehr mitspielen will. Warum ihnen also nicht auch im Abschlussbuch etwas Platz gewähren?

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

In Zeiten der Smartphones ist es glücklicherweise sehr leicht, immer eine Kamera parat zu haben. Das Abschlussbuch lässt sich also leicht mit passenden Bildern beleben. Die Schüler sorgen meist von ganz allein für eine große Auswahl an Fotos von besonderen Anlässen, Klassenfahrten und Ausflügen. Aber machen Sie doch einfach mal ein paar Schnappschüsse aus dem Unterricht! Das eröffnet ganz neue Perspektiven, als immer nur alles von der Bank aus zu sehen. Wichtig ist nur, dass die abgebildeten Personen ihr Okay abgeben müssen, bevor Sie das Buch drucken lassen. 

Die besten Sprüche

Dieser Punkt braucht ebenfalls etwas Vorlaufzeit: eine Sprüchesammlung! Hat jemand mit dem richtigen Spruch dafür gesorgt, dass die ganze Klasse vor Lachen von den Stühlen fällt? Hatte ein Schüler eine besonders schlagfertige Antwort parat? Hat ein Lehrer einen Witz gemacht, den man niemals von ihm erwartet hätte? Am besten alles aufschreiben und sich für das Abschlussbuch merken! So gehen die Sprüche nicht verloren, sondern haben ihren festen Platz, und man kann auch zehn Jahre später noch darüber kichern.

Nicht die Umfragen und Auszeichnungen vergessen!

Die Highlights beim Erstellen des Abschlussbuchs sind die Umfragen. Wie sehen sich die Abgänger untereinander? Wie stellen sie sich die Zukunft ihrer Mitschüler vor? Diese kleine Gedankenübung macht Spaß und lässt einen auch in zehn Jahren noch schmunzeln. Inspirationen für Kategorien gefällig? Wie wäre es mit den folgenden:

  • Wer wird am schnellsten Millionär?
  • Wer wird mit 30 immer noch nach dem Ausweis gefragt?
  • Wer wird am ehesten ein Hollywood-Star?
  • Wer hat das auffälligste Lachen?
  • Wer wird Karriere bei der NASA machen?
  • Wer geht am ehesten in einem Darth-Vader-Kostüm einkaufen?

 

Für welche Details auch immer Sie sich entscheiden: Wichtig ist vor allem, dass das Abschlussbuch mit viel Liebe zusammengestellt wird. Es soll Ihrer Schülerschaft schließlich gefallen! Wer im Endeffekt die Federführung nimmt, kann von Fall zu Fall entschieden werden. Vielleicht gibt es im Jahrgang ja einige, die sich schon bei der Schülerzeitung engagiert haben? Oder es gibt Begeisterte, das sich bereits entsprechende Gedanken gemacht hat?

In Grundschulen kann ein Abschlussbuch eine tolle Überraschung von den Lehrern an die Schüler sein. Auch gibt es sicherlich Eltern, die sich motivieren lassen und das Buch mitgestalten. Ganz egal, wie das Team zusammengestellt ist: Zusammen schaffen Sie es auf jeden Fall, etwas Denkwürdiges zu schaffen!

Falls Sie diese Vorschläge gern abgedruckt sehen möchten: Schauen Sie doch einfach einmal in eines unserer Muster-Abschlussbücher! Das können Sie ganz einfach und selbstverständlich kostenfrei über die Homepage ordern.


« »
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.